Pflegekräfte

PflegekräfteDie Versorgung eines pflegebedürftigen Menschen wird nur in wenigen Fällen durch die Angehörigen übernommen. Falls sich diese die Pflege nicht zutrauen oder von der pflegebedürftigen Person weit entfernt leben, ist die Übergabe der Versorgung an professionelle Pflegekräfte üblich.

Seit Einführung der gesetzlichen Pflegeversicherung Mitte der 1990er Jahre ist ein großer Markt für ambulante und stationäre Pflegedienste entstanden, in Zukunft dürften Zehntausende weiterer Pflegekräfte gefragt sein. Trotz ihrer gesellschaftlich so wichtigen Aufgabe sind Arbeitsbedingungen und Bezahlung eher dürftig, die illegale Beschäftigung von Pflegekräften ist deshalb leider keine Ausnahme mehr.

Welche Aufgaben übernehmen Pflegekräfte überhaupt?

Jede Pflegekraft ist beauftragt, bei ihren Klienten sämtliche Aufgaben zu erledigen, die aufgrund der ermittelten Pflegestufe bzw. des Pflegegrades anfallen und vom Betroffenen nicht mehr selbst durchgeführt werden können. Dies beginnt bei einfachen Hilfsarbeiten im Haushalt und reicht bis zur Körperpflege, dem Füttern oder der Unterstützung in der Mobilität. Die Tätigkeiten einer Pflegekraft sind nicht mit einer sozialen Betreuung zu verwechseln, gerade bei ambulanten Pflegediensten bleibt neben der genannten Grundversorgung nur wenig Zeit für ein persönliches Gespräch, so sehr dieses von beiden Seiten gewünscht wird.

Zusätzlich muss zwischen ambulanten und stationären Diensten von Pflegekräften unterschieden werden. Ambulante Pflegedienste stellen die häusliche Versorgung von Pflegebedürftigen sicher und besuchen ihre Klienten ein- oder mehrmals täglich. Bei einer stationären Pflege findet die Betreuung in einer festen Einrichtung statt, wobei die Unterbringung für den Pflegebedürftigen deutlich kostspieliger als die häusliche Betreuung ist. Die stationäre Betreuung erspart den Pflegekräften lange Fahrtstrecken zwischen den einzelnen Klienten, umgekehrt kann sich eine akute Bedürftigkeit mehrerer Personen zur gleichen Zeit ergeben.

Bezahlung und weitere Rahmenbedingungen für Pflegekräfte

Auch wenn Pflegekräfte eine gesellschaftlich immer wichtigere Rolle übernehmen, spiegelt sich dies bislang nicht in der Bezahlung wider. Ein wesentlicher Schritt für die Branche war die Einführung eines Mindestlohns von 9,40 Euro (Westdeutschland) bzw. 8,65 Euro (Ostdeutschland) pro Stunde im Jahr 2015, anderslautende Regelungen laut Tarifvertrag laufen Ende 2016 aus. Der überschaubare Mindestlohn gilt ausschließlich für professionelle und zertifizierte Pflegeeinrichtungen, Privathaushalte als Arbeitgeber sind von dieser Regelung befreit.

Die Einführung des Mindestlohns ist für ausführende Pflegekräfte eine wichtige Lebensgrundlage, stellt viele Betriebe der Branche jedoch vor eine wirtschaftliche Herausforderung. Dies geht im Arbeitsalltag je nach Einrichtung zu Lasten der Pflege und der hierfür vorgesehenen Zeitfenster. Die Branche darf als stressig bezeichnet werden und richtet sich wie alle medizinischen Berufe an Personen, die gerne helfen und die soziale Interaktionen mit Menschen auch in schwierigen Lebenslagen suchen.

Varianten der Pflege in Deutschland

Wesentlich zu unterscheiden ist zwischen der ambulanten Pflege und der Ganztagspflege. Im ersteren Fall wird die pflegebedürftige Person im heimischen Umfeld ein- oder mehrmals pro Tag besucht und gepflegt. Die Ganztagspflege bezeichnet eine 24-Stunden-Versorgung des Pflegebedürftigen, die am häufigsten in stationären Einrichtungen durchgeführt wird. Eine permanente Betreuung ist auch in den eigenen vier Wänden möglich, jedoch relativ kostspielig und nur von den wenigsten Haushalten finanzierbar. Aus diesem Grund sind illegale Beschäftigte, besonders häufig osteuropäische Pflegekräfte, immer wieder eine dubiose Alternative. Mit einer regulären und sozialversicherten Anstellung einer Pflegekraft ist eine 24-Stunden-Betreuung im eigenen Zuhause aber grundsätzlich möglich.

Jetzt Pflegeeinrichtungen in Ihrer Nähe finden!

Tragen Sie einfach Ihre Postleitzahl ein und erhalten Sie eine Liste aller Pflegeeinrichtungen in Ihrer Umgebung